WildstyleMag.com

Claudio & Kern: “Wir sind dem wahren Hip Hop treu geblieben” [Interview]

von Moonwalker am 17 Mrz. 2011 in Interviews
| Powered by Wild Style Shop!

Ende Februar veröffentlichte das Duo Claudio & Kern ihr Kollabo-Album “Die nackte Wahrheit” über Street Hop / Be Focus Records. Wir sprachen mit den Jungs über Comic-Affinität, wie Kurtis Blow auf ihr Album gekommen ist und warum man nicht nur seiner Frau treu sein sollte.

WildstyleMag.com: Euer Album ist am 26.02.2011 erschienen, welchen Grund hatte es, dass das Album an einem Samstag erschienen ist?

Claudio: Es ist eine alte Tradition im Hause Streethop, das wir unser Releases immer mit einer großen Release Party feiern, bei der der Eintritt über den Kauf der CD erfolgt und die Partys finden nun mal samstags statt. So haben wir am ersten Abend immer unsere gut 300 CDs weg und mit dieser Strategie sind wir bisher immer gut gefahren.

WildstyleMag.com: Viele Künstler haben heute nicht einmal ein Label. Ihr habt mit Streethop und BeFocus gleich zwei Labels im Hintergrund, wie hat die Zusammenarbeit geklappt und ist im Ergebnis doppelter Erfolg?

Kern:  Die Zusammenarbeit kann man sich besser eigentlich gar nicht vorstellen, es hat von A-Z einfach alles gepasst. Jedes der beiden Labels hat sein Netzwerk und seine Kontakte. Klar ist da ein doppelter Erfolg zu erwarten.

WildstyleMag.com: Das ganze Artwork eures Albums ist im Comic-Stil gehalten. Habt ihr eine besondere Beziehung zu dieser Kunstform?

Claudio: Das Booklet-Comic habe ich selbst entworfen.  Die Front- und Rückseite hat ein guter Freund namens Philipp Jordan gezeichnet, der mit seinem Projekt Teddiesinspace.com internationalen Erfolg hat. Wir wollten einfach mal was anderes wie sonst machen und das Cover passt auch wie die Faust aufs Auge zum Albumtitel.

WildstyleMag.com: Mit Kurtis Blow habt ihr einen Featuregast auf eurem Album mit dem man so vermutlich nicht gerechnet hätte. Wie ist die Zusammenarbeit zustande gekommen?

Claudio: Das Feature mit Kurtis war nicht wirklich geplant, es ist eher spontan nach einer langen Studio Session entstanden. Kurtis hatte einen Auftritt bei uns in Offenburg bei dem ich ihn als DJ in seiner Live Show supported habe. Davor haben wir bei mir im Studio 14 Dublates für Dancehall Soundsystems aus ganz Europa aufgenommen. Es war echt der Hammer, 13 davon waren zu „The Breaks“ ich habe den Track an dem Tag so oft gehört und es hat mich doch jedes mal aufs neue geflashed.

Ich mein da steht die Legende Kurtis Blow bei mir in der Boof und rapt  ‘‘the Breaks‘‘,  dass war schon sowas wie ein Ritterschlag für mich. Nach der ganzen Dublate Session habe ich ihm einen dicken Funky Beat vorgespielt der eigentlich wie auf Kurtis zugeschnitten war. Ich habe ihm die Idee zu dem Song erzählt und er war sofort dabei. Die Hook habe ich dann mit ihm und seinem Sohn Kurtis Jr. geschrieben, so ist „The Naked Truth“ entstanden.

WildstyleMag.com: Heutzutage ist es schwierig geworden wirklich neue Song-Ideen zu entwickeln. Auf eurem Album hat mich “Vergeben” daher am meisten beeindruckt. Eine Story, die die Rolle des Mannes in der Disko doch einmal umgedreht darstellt. Seid ihr beide treue Seelen?

Kern: Ja! Und zwar nicht nur unseren Frauen gegenüber. Wer das Album hört, dem wird schon nach dem Intro klar, dass wir dem wahren Hip Hop auch sehr treu geblieben sind.

Claudio: Und was für mich mit  das Wichtigste ist, dass wir uns selbst treu geblieben sind.

Das könnte Dir auch gefallen...

Lass einen Kommentar da...

1 | popNgee

März 17th, 2011 at 3:39 PM

Avatar

This ist to 100% real Hip Hop!!!!!!

Kommentarfeld

Autoren

Archive

GRAFFITI: HALL OF FAME @ WILDSTYLE SHOP


Exklusiv-Gewinnspiele für Freunde!

WildstyleMag.com on Facebook

Letzte Beiträge