WildstyleMag.com

Belton Molotow wegen geschütztem Markennamen „Hall Of Fame“ abgemahnt

von Adam am 14 Mai. 2010 in Allgemein
| Powered by Wild Style Shop!

Die Spraydosen-Edition der Graffiti-Künstler „Dare“, „Tilt“ und „Toast“ darf nicht mehr verkauft werden. Grund ist die Anbringung des geschützten Markennamens „Hall Of Fame“ auf der Oberseite. Alle Vertriebsaktivitäten des Belton Molotow-Produkts wurden bereits eingestellt. Inhaber der Marke ist Akim Walta, Mitbegründer von MZEE und Geschäftsführer von On The Run / From Here To Fame.

Mitte April hatte Molotow den Launch einer limitierten Serie unter dem Namen „Hall Of Fame“ bekannt gegeben. Für die Gestaltung der Dosen zeigten sich der Schweizer Toast, der Franzose Tilt, sowie der jüngst verstorbene Sigi von Koeding alias Dare verantwortlich. Zum Stückpreis von 59 Euro waren die Dosen inkl. Booklet und Sonderverpackung bei Molotow erhältlich. Kurz nach Verkaufstart mussten alle Vertriebsaktivitäten zum 26. April wieder eingestellt werden – denn mit dem Aufdruck „Hall Of Fame“ verstieß Molotow gegen einen geschützten Markennamen.

In einem heute versandten Händlerbrief von Molotow heißt es: „Wir hatten keine Kenntnis von der Markeneintragung und sind auch davon ausgegangen, dass man diesen Namen nicht schützen kann. In diesem Zusammenhang haben wir eine markenrechtliche Abmahnung erhalten und mussten eine Unterlassungserklärung abgeben, weshalb wir keine Spraydosen mit dem Aufdruck „Hall Of Fame“ mehr vertreiben und diesen Markennamen im Zusammenhang mit dem Vertrieb unserer Produkte auch nicht mehr benutzen dürfen.“

Von den markenrechtlichen Ansprüchen des Markeninhabers sei man selbst überrascht gewesen, schreibt Molotow-Geschäftsführer Jürgen Feuerstein weiter. Markeninhaber von „Hall Of Fame“ ist wiederum Akim Walta aka Zebster aka zeb.roc.ski, einstiger Mitbegründer von MZEE und heute Geschäftsfüher des Buchverlags From Here To Fame sowie des Graffitizubehör-Lieferanten On The Run. Beim Deutschen Patent- und Markenamt in München sind sowohl „Hall Of Fame“, als auch „Graffiti Hall Of Fame“ und „Hip Hop Hall Of Fame“ als Wortmarken eingetragen.

Die drei Begriffe sind weiter einem halben Dutzend Klassen zugeordnet. Darunter etwa Klasse 02 (Farben, Lacke, insbesondere in Sprühdosen und Schreib- und Zeichengeräten), aber auch Klasse 25 (Bekleidungsstücke) und Klasse 41 (Erziehung; Ausbildung; Unterhaltung; sportliche und kulturelle Aktivitäten).

In seiner E-Mail erklärt Molotow weiter, alles in ihrer Macht stehende unternehmen zu wollen, um den aktuellen Status zu ändern. Ob man versuchen wird „Hall Of Fame“ als unrechtmäßig eingetragene Marke löschen zu lassen geht nicht daraus hervor. Anzunehmen wäre es.

Das könnte Dir auch gefallen...

Autoren

Archive

GRAFFITI: HALL OF FAME @ WILDSTYLE SHOP


Exklusiv-Gewinnspiele für Freunde!

WildstyleMag.com on Facebook